IMG_9822.JPG

Anni
vom Gänsehügel

 

Anni wurde am 30.04.2019  neben ihren 7 Geschwistern als erste Hündin "vom Gänsehügel" geboren. Schon früh zeigte sie, wie sensibel, anhänglich und verrückt sie ist. Nach neun langen Wochen und mehreren Besuchen konnten wir sie am 05.07.2019 endlich nach Hause bringen.

Anni denkt, sie wäre eine Prinzessin und möchte selbstverständlich auch so behandelt werden.

Fremden gegenüber ist sie misstrauisch, wie sehr und wie lange kommt aber ganz auf die Person selber an. Manche können sie sehr schnell von sich überzeugen und bei manchen dauert es eben länger.

Sie ist absolut verrückt nach jeglicher Art von Wasser. Ob Gartenschlauch, Bach, Pool

oder Tropfen vom Terrassendach - hauptsache Wasser.

Anni ist sehr intelligent und lernt sehr schnell (ob brauchbar oder nicht, völlig egal). Dadurch hinterfragt sie auch viel und überlegt erstmal, ob das Verlangte für sie überhaupt Sinn macht. Typisch Appenzeller halt. Auf dem Hundeplatz war "Streberin" ihr Spitzname. Auch Agility kann sie und selbst wenn wir es monatelang nicht mehr machen, sie weiß immer genau, was sie machen soll.

Anni kommt außerdem sehr gut mit anderen Tieren klar. Unsere Meerschweinchen sind quasi ihre besten Freunde und Enten hat sie mit uns auch schon großgezogen. Die Enten sind ständig auf ihr rumgeturnt oder haben auf ihr geschlafen.


 
20210730204305_IMG_1532.jpg
Untitled
20210822120651_IMG_1674_edited.jpg
20210517_141214_edited.jpg
IMG_7706.jpg
IMG_7532.jpg